U10w zur Saisoneröffnung beim 4-4-Turnier in Bruchsal

Zum ersten Kräftemessen der Saison traf man sich mit den Mädchen der Towers aus Speyer bei der TSG in Bruchsal. Alle drei Teams waren mit viel Einsatz dabei, bejubelten jeden Korb und auch so manche gute Leistung in der Verteidigung. Wir Gerlinger waren mit einer Jahrgangsmannschaft 2008 angetreten und hatten, insbesondere im ersten Spiel gegen die viel jüngeren Mädchen aus Bruchsal, deutliche körperliche Vorteile. Dennoch kamen wir nur sehr mühsam ins Spiel, es fehlten zunächst die Konzentration und der Drang zum Korb. Das änderte sich nach dem ersten Viertel (2:2), der Vorsprung wuchs unaufhaltsam bis auf 26:5 an und es wurde klar, dass im Spiel gegen die Towers zwei gleichwertige Teams aufeinandertreffen würden. So war es auch. Speyer hatte zwar die stärkste Spielerin des Turniers für sich, doch Maleen und Julia halfen sich gegenseitig bei der Verteidigungsarbeit super aus und die anderen Mädchen bekamen ihre Gegnerinnen auch immer sicherer in den Griff. Die Zuordnung dauerte längst nicht mehr so lang, wie noch im ersten Spiel. Im Angriff wurde schön auf die freie Spielerin gepasst, jedoch leider nur selten der Korb getroffen, sodass der Spielstand lange Zeit knapp blieb. Die Towers bauten aber in der zweiten Halbzeit kräftemäßig immer mehr ab, sie waren leider nur zu viert ohne Auswechselspielerin in der Halle, während Gerlingen immer wieder wechseln und frische Spielerinnen aufs Feld schicken konnte und sich schließlich noch relativ deutlich mit 15:8 absetzte. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen in Gerlingen, dann vielleicht auch mit den Mädchen aus Steinenbronn, auf die wir am nächsten Wochenende (Samstag 10.00 Uhr in der BTH) in unserem ersten Saisonspiel treffen, – es war ein wirklich netter Nachmittag. http://basket-bruchsal.de/images/2017-09-23-WU10-Turnier-Jubel.jpg