Damen 1 beenden Negativ-Serie gegen Malmsheim!

Die Damen1 konnten am 26.11. den lang ersehnten Derby-Sieg beim TSV Malmsheim einfahren.

Nur das 1.Viertel konnte der TSV Malmsheim mit 16:9 für sich entscheiden, da hatten die Gastgeberinnen noch genug Kraft und deshalb eine gute Trefferquote. Während sich die KSG Gerlingen gewohnt schwer tat gegen die sehr tief absinkende Zonen-Verteidigung. Alle taktischen Ausrichtung funktionierte nicht im Angriff, weil auch die KSG Spielerinnen ohne Selbstvertrauen und mit Angst agierten. Aber auch in der Abwehr wurden verschiedene Varianten ausprobiert und keine fruchtete in den ersten zehn Minuten.

Dazu kam noch der endgültige Ausfall der Kapitänin Virginie Massias. Nach ihrer Verletzung vor einer Woche konnte sie nicht trainieren und litt die Woche über unter Schmerzen. Zwar wollte sie der Mannschaft unbedingt helfen, aber schon nach wenigen Minuten war allen klar, dass es besser ist sie zu schonen. Erst ab der 14.Minute bekam die KSG Gerlingen immer mehr die Kontrolle über das Spiel. Der 9:18 Rückstand wurde zur Halbzeit auf 21:26 verkürzt.

Bis zu der 28.Minute waren beide Teams gleich auf und die KSG Gerlingen lag immer noch mit 24:30 zurück. Doch dann kam die Entscheidung: In den folgenden neuen Minuten erkämpfte sich die KSG Mannschaft einen 20:4 Lauf. Die Taktik des KSG Trainers, in den ersten drei Vierteln viel durch zu wechseln, nach Möglichkeit allen Spielerinnen gleich viel Spielzeit zu geben und in den letzten zehn Minuten erst die wahre Stärke der eigenen Mannschaft zu präsentieren, ging am Ende auf.

Eine der großen Gewinnerin des KSG Teams ist Carmen Türk, denn sie wurde in der 14.Minute und in der 27.Minute eingewechselt mit dem Auftrag viel Druck auf die gegnerische Aufbau-Spielerin auszuüben. Bei beiden Einwechslungen von ihr brachte sie ihr Team auf die Erfolgsspur. Zwar hat Carmen weniger gespielt als andere Mitspielerinnen, aber ihre Spielminuten waren bärenstark und sie hat sich für mehr Spielzeit in der Zukunft empfohlen!

Besonders in der Verteidigung haben gerade die Jugendspielerinnen, Carmen Türk (16 Jahre alt), Nadine Schanz (19), Nastassja Savic (19) und Julia Leiner (14) einen fantastischen Job gemacht, nur noch die Ruhe und Cleverness im Angriff fehlt diesen Talenten. Zum Glück gibt es im ausgeglichen KSG Kader auch erfahrene Spielerinnen, die bereit sind in schwierigen Situation vorne die Verantwortung zu übernehmen. Allen voran Julia Schrempf, die trotz einer Erkältung, auf die Zähne biss und sehr lange auf dem Feld stand und ihrer eigentlich sehr gefährlichen Gegenspielerin Chrissi Holler nur 9 Punkte ermöglichte, dabei selber 11 Punkte erzielte und auch mehr Rebounds holte – klare Siegerin im direkten Vergleich.

Am Ende belohnte sich das Team mit einem großartiger 52:44 Auswärtssieg und zog damit sogar in der Tabelle an den punktgleichen Malmsheimerinnen vorbei.

Es spielten: Savic (5 Punkte), Massias, Zotzmann (7), Türk (2), Schrempf (11), Kaufmann (9), Nickl (8), Wenzel (5), Fleig (2), Leiner (3) und Schanz.