Heimspieltag

Am Samstag, den 15.02. heißen die KSG-Basketballer wieder alle Interessierten in der Brückentorhalle willkommen!

10 Uhr: U12 Testspiel

12 Uhr: U12m – SpVgg Möhringen

14 Uhr: U14m – BSG Aalen

16 Uhr: Herren – SpVgg Möhringen

18 Uhr: U14w – SV Möhringen

Lokalderby mit Sensations-Start!

Am 09.02. ging es für unsere Oberliga-Damen zum Lokalderby beim TSV Malmsheim. Die Voraussetzungen waren mäßig: die letzten beiden Spiele verloren und die Woche mit Verletzungen und ‚Hatschi‘ verbracht. So war das eine sehr vage Geschichte.

Gerlingen begann sehr konzentriert 5:0 in den ersten drei Minuten. Erst dann scorten die Gastgeberinnen drei Punkte. Nun konnten die Zuschauer, die Mitspielerinnen und die KSG Coaches das sensationellste Viertel der Saison sehen. Das Team, das den Rest des Viertels scorte war Gerlingen: 24:0. Der Endstand zum Viertel zeigte mit 29:3 (im Hinspiel waren es noch 9:8) in eine schöne Richtung. So ging es leider nicht weiter, denn die ersten vier Punkte des zweiten Viertels gehörten Malmsheim. Es ging viel hin und her, wobei Malmsheim das bessere Ende erwischte. 2:12 incl. zwei 3er und der Endstand zeigte 46:28 – noch O.K..

Die Halbzeit kam zur rechten Zeit. Die KSG-lerinnen konnten sich wieder sammeln und starteten mit dem ersten Korb der zweiten Halbzeit. Die Gastgeberinnen kamen zurück und zeigten, dass sie nicht aufgeben wollten. Sechs Punkte in Folge, doch unsere Mädels hielten mit einem weiteren 3er und zwei Körben dagegen. Aber leider fing sich die KSG zu viele Fast Breaks ein – weitere fünf Punkte für Malmsheim. Noch ein Korb der Gerlingerinnen, aber Malmsheim legte nochmal vier Punkte drauf – 57:44. Jetzt wurde es spannend. Das letzte Viertel begann ausgeglichen, bevor die KSG vier Freiwürfe und einen Korb erzielte. Doch Malmsheim schoss einen weiteren 3er und noch zwei Körbe – 67:56. Noch ein bisschen hin und her und Malmsheim kam durch einen Korb und zwei Freiwürfen auf 10 Punkte ran – 74:64. Doch Gerlingen besann sich auf die heutige Stärke, spielte gute Verteidigung und konnten den Rest des Spiels dominieren – Endstand 82:64 für die KSG.

Wieder eine super Mannschaftsleistung, die gezeigt hat, wieviel Potenzial in der Mannschaft steckt. Die mitgereisten Fans haben hoffentlich auch so viel Spaß gehabt, wie das Team. Danke fürs Anfeuern!

Nächste Woche ist spielfrei, und dann geht es am Faschingssamstag zum Fernsehturm, wo der TUS Stuttgart beheimatet ist– in der Tabelle direkt vor der KSG und ein Brocken. 

Punkte: Gausepohl C. (11), Leiner J. (21), Leonhäuser L. (5), Türk C., Savic N. (8), Stürner T., Hackert, A. (10), Stürner C. (14), Oexle L., Greb K. (13).

Der Erste ist halt der Erste …

Mit der Niederlage der letzten Woche im Gepäck, kam am vergangenen Samstag der derzeit Erste der Liga nach Gerlingen – der MTV Stuttgart. Das Hinspiel hatten unsere Oberliga-Damen mit 20 Punkten Differenz verloren – also ganz schwierige Vorzeichen. 

Und der MTV startete auch gleich gewohnt stark. Doch auch wir waren hoch motiviert und arbeiteten uns Punkt um Punkt davon. So stand es am Ende des letzen Viertels 20:16 – O.K.! Dann folgte eins der defensiv schlechtesten zweiten Viertel der bisherigen Saison. Der MTV traf einen 3er und zwei Körbe und ging so erstmals in Führung. Gerlingen konterte mit zwei Körben und holten die Führung zurück. Dann folgte ein 0:8 Lauf der Gäste, wobei die KSG defensiv sehr müde wirkte und sich ein um den anderen Fast-Break fing. Unsere Mädels stoppten den Lauf schließlich mit einem 3er. Es folgte ein Hin und Her bis zum Pausenstand von 35:43 – es war noch alles offen.

Halbzeit, Besprechung, neue Kraft getankt, und doch eröffnete der MTV mit 0:5. Aber die KSGlerinnen ließen sich nicht beeindrucken. Wir trafen einen Freiwurf und läuteten so den Schlagabtausch des Viertels ein. Beide Mannschaften trafen ihre Körbe, bis Gerlingen ab der 28. Minute allein scorte und das Ergebnis zu diesem Zeitpunkt von 42:58 durch einen Korb, einen Freiwurf und den Buzzerbeater zum Viertelende von kurz hinter der Mittellinie auf 48:58 aufhübschte. 

Das letzte Viertel, nun zählte es. Die KSG kam besser raus und eröffnete nach zwei verworfenen Freiwürfen, mit einem Korb – nur noch 8 Punkte Unterschied. Aber die Gäste zeigten, warum sie Erster sind und trafen ihrerseits zwei Körbe. Gerlingen blieb dran und punktete, der MTV auch – mit einem 3er und einem Korb 52:67. Es folgte ein Gerlinger Korb, zwei Fehlwürfe von der Freiwurflinie vom MTV und dann kamen weitere 6 KSG-Punkte in Folge – 60:67. Doch die Kräfte unseres Teams schwanden Zusehens, und so konnte der MTV noch einen 3er versenken. Ein letztes Aufbäumen unserer Mädels mit einem Korb und einem Freiwurf zum 63:70, aber die Gäste machten den letzten Korb und so kam es zur zweiten Gerlinger Niederlage in der Rückrunde mit 63:72.

Positiv, dass sich das Team seit dem Hinspiel in Stuttgart deutlich gesteigert hat und nur mit 9 Punkten verloren hat. Ein Wermutstropfen ist, dass zwei der Mädels böse eins mitbekommen haben – gute Besserung! Die Fans haben wieder super mitgefiebert und unterstützt – DANKE! 

Nächste Woche geht’s dann zum direkten Tabellennachbarn nach Malmsheim. Das Hinspiel konnten wir gewinnen, aber es war ein Kampf – wir sind gespannt.

Punkte: Gausepohl C. (17), Leiner J. (10), Leonhäuser L. (4), Türk C. (1), Savic, A. (2), Schanz N. (6), Stürner C. (11), Oexle L., Greb K. (10).

Heimspiel!

Am Samstag, den 01.02.2020, freuen wir uns wieder über jede Menge Basketball samt lautstarker Unterstützung!

10 Uhr: U12w – SV Böblingen

12 Uhr: U12m – BG Remseck

14 Uhr: U14w – HAKRO Crailsheim Merlins

16 Uhr: U18w – BSG Basket Ludwigsburg

18 Uhr: Damen – MTV Stuttgart II

20 Uhr: Herren – SV Fellbach

P.S.: Münzen für coins-to-beat-cancer nicht vergessen;-)!

Coins-to-beat-cancer: die KSG Basketballer sammeln auch noch in 2020 weiter!

Gemeinsam mit vielen anderen Basketball-Vereinen in der Region sammeln wir nach wie vor für krebskranke Kinder – Schlusspunkt wird das Heimspiel der Kirchheim Knights am 08.02.2020 sein. An alle Spieler, Eltern, Freunde und Interessierten: bitte unterstützt die Aktion großzügig mit Eurem Klein- oder auch Großgeld – die Dosen stehen auch beim nächsten Heimspieltag (01.02.2020) wieder bereit!

Harter Wind im Gesicht …

Zwei Siege zu Beginn der Rückrunde, das war super aber auch gefährlich. Am vergangenen Sonntag ging es für die KSG Damen nach Esslingen zu Hellas, die vor dem Spiel punktgleich direkt hinter Gerlingen in der Tabelle standen. Das Hinspiel konnten die KSG zuhause gewinnen, entsprechend motiviert waren die Gastgeberinnen … 

Nachdem das Spiel sehr ausgeglichen war, wurde schnell klar, dass das heute ein mentales Spiel würde, denn die Gastgeberinnen spielten früh ihre Körperkarte aus. Doch entgegen aller Widrigkeiten bissen sich unsere Mädels durch und konnten auch den Schlusspunkt des Viertels mit einem 9:0 Lauf setzen – 21:17. Im zweiten Viertel blieb es ruppig, und das zeigte leider Wirkung. Wir kamen nicht weg. Beidseitig wurde gescort, doch Hellas machte es eindeutig konstanter. Zur Pause stand es dann ausgeglichen 38:38 – zurück auf 0.

In der Halbzeit wurde Kraft getankt, und das manifestierte sich in einem guten Start für die KSG – ein 3er. Doch dafür scorte Hellas 2 Körbe, Gerlingen wieder einen 3er. Dann wieder zwei Körbe auf der Heimseite und die KSG-lerinnen versenkten ihren dritten 3er und noch einen normalen 2er im Korb. Doch dann beendete Hellas das Viertel mit zwei Körben und einem 3er – 0:7 – und so stand es zu Beginn des letzte Viertels 49:53. Kurios daran war, dass kein einziger Freiwurf geworfen wurde. 

In der 33. Minute konnte Gerlingen wieder zum 55:55 ausgleichen. Doch dann legten die Gastgeberinnen einen 0:9 Run hin – 55:64. Es ging nun munter hin und her aber wir kamen leider nicht mehr entscheidend ran – am Ende zeigte ein 66:72 auf dem Scoreboard leider die erste Niederlage unserer Oberliga-Damen in der Rückrunde an. 

Obwohl den Mädels an diesem Tag der Wind mal ordentlich ins Gesicht geblasen hat, haben sie sich durchgebissen – nur leider das unglücklichere Ende auf ihrer Seite. Nächste Woche kommt der bärenstarke 1. der Liga, der MTV Stuttgart nach Gerlingen, gegen die unsere Mädels in der Hinrunde verloren hatten – das Team kann jede Unterstützung brauchen!

Punkte:, Gausepohl C. (8), Leiner J. (18), Leonhäuser L. (9), Türk C., Stürner T., Schanz N. (2), Hackert A. (11), Stürner C. (6), Greb K. (12)

Heute Mädels Rock ‘n Roll …

Nachdem das Jahr 2020 in der Vorwoche mit einem Sieg für die KSG Damen begonnen hatte, und am Samstag, den 18.01.20, bereits die U12, 14 und 16 weiblich gewonnen hatten, wollte unser Oberliga-Team diese Serie gerne fortsetzen. Die Gäste aus Böblingen konnte das Hinrundenspiel für sich entscheiden; also hatte unser Team auch noch etwas gut zu machen.

Die Partie startete ziemlich nervös – bis zur neunten Minute konnte sich kein Team absetzen. Dann gelang es den Hausherrinnen erstmals ein kleines Polster aufzubauen – 19:14. Im zweiten Viertel dominierte Gerlingen zunächst – 10:0 und eine 15 Punkte Führung – gut! Doch die Gäste gaben nicht auf und erzielten in den nächsten drei Minuten einen Korb und drei Freiwürfe, ohne dass die KSG scoren konnte. Dann doch noch ein Korb für die Heimmannschaft, und die Pause rettete unser Team. 33:21- okay, aber noch nicht ausreichend.

Auch nach der Halbzeit ließ sich Böblingen nicht weiter abschütteln und es ging mit 43:33 ins letzte Viertel. Jetzt riss der Faden – zu einem richtig ungünstigen Zeitpunkt – und Gerlingen ließ acht Punkte zu – Auszeit! Ein paar klärende Worte, ein bißchen Umstellen und es ging wieder weiter – acht Punkte und drei Freiwürfe später – 54:41 – geht doch. Und dann spielten die Gerlingerinnen das Spiel in aller Ruhe nach Hause, auch wenn Böblingen kurz vor Ende noch 4:8 scorte. So war dann der zweite Sieg 2020 perfekt mit 61:51 – und das Damenteam hatte die schwere Siegesbürde des Tages erfolgreich getragen – Mädels Rock ‘n Roll! 

Einmal mehr zeigte die KSG kämpferischen Mannschaftsbasketball, durchaus mit Tiefen, aus denen sich die Mädels aber immer wieder gut heraus gearbeitet haben. So konnten die Zuschauer auch lautstark mitfiebern – die Mädels haben Euch gehört – Danke! Nächste Woche fahren die KSG Oberliga-Damen nach Esslingen, gegen die es in der Hinrunde einen Sieg gab – aber das sagt erst einmal gar nichts.

Punkte: Gazova G. (2), Leiner J. (10), Leonhäuser L. (6), Türk C. (2), Stürner T., Schanz N. (8), Hackert A. (14), Stürner C. (1), Greb K. (18).

Jede Menge Basketball …

… erwartet treue Fans und Neugierige am 18.01.2020 in der Brückentorhalle! Unsere Teams freuen sich über zahlreiche Zuschauer.

10 Uhr: U10 – Skizunft Kornwestheim

12 Uhr: U12w – TSV Steinenbronn

14 Uhr: U14w – TSV Steinenbronn

16 Uhr: U16w – Skizunft Kornwestheim

18 Uhr: Damen – SV Böblingen Panthers

20 Uhr: Herren – TSG Backnang

Neues Jahr, neue Power …

2019 beendeten unsere Oberliga-Damen mit zwei knapp verlorenen Spielen. Da kam die Pause gerade recht. Regeneration, Wunden lecken und Besinnung auf die vorhandenen Stärken – „back to the basics“. So konnte das erste Spiel der Rückrunde, am 12.01., ein guter Gradmesser für den Stand des Teams bieten. Die Gäste hierfür kamen aus Villingen-Schwenningen. Das Hinspiel konnte gewonnen werden, aber reichte das … 

Die KSG startete solide. Erst nach zwei Minuten scorten die Gäste erstmals. Dann startete unser Team einen 13:0 Lauf, und es sah recht gut aus. Bis zum Ende des Viertels war es dann ausgeglichen, und der Stand 21:7 zeigte in eine schöne Richtung. Das zweite Viertel startete mit 6 Gerlinger Punkten. Doch die Gäste kamen zurück und sie schafften es bis zur 16. Minute den Abstand wieder auf die 14 Punkte zum Viertelbeginn zu reduzieren. Doch es folgte der nächste Run unserer Mädels mit 13:3. Zum Ende der ersten Halbzeit stand auf dem Scoreboard 50:24 – sehr schön.

Dann wurde es spannend, denn mit solch einer hohen Führung in die Halbzeit zu gehen, kann schnell nach hinten losgehen. Doch die KSG gab sich keine Blöße und so war auch der Stand zum Ende des Viertels nur eine Weiterführung des Halbzeitstandes (68:40). Wie schon zuvor, konnte dann auch im letzten Viertel unsere zweite Welle weiter Spielerfahrung sammeln. Das beruhigende Polster, lies aus Gerlinger Sicht ein entspanntes Spiel zu. So ging es hin und her und gegen Ende kamen die Gäste dann noch zu mehr Punkten. Aber auch der 6:15 Lauf konnte den ersten Sieg 2020 nicht gefährden. 92:69 – und jedes Viertel gewonnen – Super! 

Ein Einstand nach Maß, schöner Mannschaftsbasketball, und die Zuschauer, die auch einen super Einstand im neuen Jahr vollzogen haben – ein Dankeschön der Trainer an alle! Das lässt sehr gespannt auf nächste Woche schauen, wenn die Gäste aus Böblingen kommen, gegen die das Hinspiel leider verloren ging.

Punkte: Leiner J. (10), Leonhäuser L. (12), Türk C. (11), Mieth C. (18), Stürner T. (2), Schanz N. (11), Hackert A. (3), Stürner C. (3), Greb K. (22).

Stadthalle für den Trainingsbetrieb wieder offen!

Glücklicherweise ist die Stadthalle für den Trainingsbetrieb nun wieder verfügbar und ab sofort gelten wieder die regulären Trainingszeiten, die ihr HIER findet.

Allerdings fallen in den kommenden Wochen und Monate wieder einige Trainingstermine aufgrund von Veranstaltungen aus – bitte auf die Infos von euren Trainern achten.

Hier die nächsten Ausfalltermine, die unsere Trainingszeiten betreffen:
Freitag, 17.01.2020
Mittwoch/Donnerstag/Freitag, 29.01/30.01/31.01.2020
Freitag, 06.03.2020
Mittwoch, 25.03.2020
Donnerstag/Freitag, 02.04./03.04.2020