Heute Mädels Rock ‘n Roll …

Nachdem das Jahr 2020 in der Vorwoche mit einem Sieg für die KSG Damen begonnen hatte, und am Samstag, den 18.01.20, bereits die U12, 14 und 16 weiblich gewonnen hatten, wollte unser Oberliga-Team diese Serie gerne fortsetzen. Die Gäste aus Böblingen konnte das Hinrundenspiel für sich entscheiden; also hatte unser Team auch noch etwas gut zu machen.

Die Partie startete ziemlich nervös – bis zur neunten Minute konnte sich kein Team absetzen. Dann gelang es den Hausherrinnen erstmals ein kleines Polster aufzubauen – 19:14. Im zweiten Viertel dominierte Gerlingen zunächst – 10:0 und eine 15 Punkte Führung – gut! Doch die Gäste gaben nicht auf und erzielten in den nächsten drei Minuten einen Korb und drei Freiwürfe, ohne dass die KSG scoren konnte. Dann doch noch ein Korb für die Heimmannschaft, und die Pause rettete unser Team. 33:21- okay, aber noch nicht ausreichend.

Auch nach der Halbzeit ließ sich Böblingen nicht weiter abschütteln und es ging mit 43:33 ins letzte Viertel. Jetzt riss der Faden – zu einem richtig ungünstigen Zeitpunkt – und Gerlingen ließ acht Punkte zu – Auszeit! Ein paar klärende Worte, ein bißchen Umstellen und es ging wieder weiter – acht Punkte und drei Freiwürfe später – 54:41 – geht doch. Und dann spielten die Gerlingerinnen das Spiel in aller Ruhe nach Hause, auch wenn Böblingen kurz vor Ende noch 4:8 scorte. So war dann der zweite Sieg 2020 perfekt mit 61:51 – und das Damenteam hatte die schwere Siegesbürde des Tages erfolgreich getragen – Mädels Rock ‘n Roll! 

Einmal mehr zeigte die KSG kämpferischen Mannschaftsbasketball, durchaus mit Tiefen, aus denen sich die Mädels aber immer wieder gut heraus gearbeitet haben. So konnten die Zuschauer auch lautstark mitfiebern – die Mädels haben Euch gehört – Danke! Nächste Woche fahren die KSG Oberliga-Damen nach Esslingen, gegen die es in der Hinrunde einen Sieg gab – aber das sagt erst einmal gar nichts.

Punkte: Gazova G. (2), Leiner J. (10), Leonhäuser L. (6), Türk C. (2), Stürner T., Schanz N. (8), Hackert A. (14), Stürner C. (1), Greb K. (18).

Jede Menge Basketball …

… erwartet treue Fans und Neugierige am 18.01.2020 in der Brückentorhalle! Unsere Teams freuen sich über zahlreiche Zuschauer.

10 Uhr: U10 – Skizunft Kornwestheim

12 Uhr: U12w – TSV Steinenbronn

14 Uhr: U14w – TSV Steinenbronn

16 Uhr: U16w – Skizunft Kornwestheim

18 Uhr: Damen – SV Böblingen Panthers

20 Uhr: Herren – TSG Backnang

Neues Jahr, neue Power …

2019 beendeten unsere Oberliga-Damen mit zwei knapp verlorenen Spielen. Da kam die Pause gerade recht. Regeneration, Wunden lecken und Besinnung auf die vorhandenen Stärken – „back to the basics“. So konnte das erste Spiel der Rückrunde, am 12.01., ein guter Gradmesser für den Stand des Teams bieten. Die Gäste hierfür kamen aus Villingen-Schwenningen. Das Hinspiel konnte gewonnen werden, aber reichte das … 

Die KSG startete solide. Erst nach zwei Minuten scorten die Gäste erstmals. Dann startete unser Team einen 13:0 Lauf, und es sah recht gut aus. Bis zum Ende des Viertels war es dann ausgeglichen, und der Stand 21:7 zeigte in eine schöne Richtung. Das zweite Viertel startete mit 6 Gerlinger Punkten. Doch die Gäste kamen zurück und sie schafften es bis zur 16. Minute den Abstand wieder auf die 14 Punkte zum Viertelbeginn zu reduzieren. Doch es folgte der nächste Run unserer Mädels mit 13:3. Zum Ende der ersten Halbzeit stand auf dem Scoreboard 50:24 – sehr schön.

Dann wurde es spannend, denn mit solch einer hohen Führung in die Halbzeit zu gehen, kann schnell nach hinten losgehen. Doch die KSG gab sich keine Blöße und so war auch der Stand zum Ende des Viertels nur eine Weiterführung des Halbzeitstandes (68:40). Wie schon zuvor, konnte dann auch im letzten Viertel unsere zweite Welle weiter Spielerfahrung sammeln. Das beruhigende Polster, lies aus Gerlinger Sicht ein entspanntes Spiel zu. So ging es hin und her und gegen Ende kamen die Gäste dann noch zu mehr Punkten. Aber auch der 6:15 Lauf konnte den ersten Sieg 2020 nicht gefährden. 92:69 – und jedes Viertel gewonnen – Super! 

Ein Einstand nach Maß, schöner Mannschaftsbasketball, und die Zuschauer, die auch einen super Einstand im neuen Jahr vollzogen haben – ein Dankeschön der Trainer an alle! Das lässt sehr gespannt auf nächste Woche schauen, wenn die Gäste aus Böblingen kommen, gegen die das Hinspiel leider verloren ging.

Punkte: Leiner J. (10), Leonhäuser L. (12), Türk C. (11), Mieth C. (18), Stürner T. (2), Schanz N. (11), Hackert A. (3), Stürner C. (3), Greb K. (22).

Stadthalle für den Trainingsbetrieb wieder offen!

Glücklicherweise ist die Stadthalle für den Trainingsbetrieb nun wieder verfügbar und ab sofort gelten wieder die regulären Trainingszeiten, die ihr HIER findet.

Allerdings fallen in den kommenden Wochen und Monate wieder einige Trainingstermine aufgrund von Veranstaltungen aus – bitte auf die Infos von euren Trainern achten.

Hier die nächsten Ausfalltermine, die unsere Trainingszeiten betreffen:
Freitag, 17.01.2020
Mittwoch/Donnerstag/Freitag, 29.01/30.01/31.01.2020
Donnerstag, 20.02.2020
Freitag, 06.03.2020
Mittwoch, 25.03.2020
Donnerstag/Freitag, 02.04./03.04.2020


Es geht wieder los!

Am Sonntag, den 12.01.2020 starten die Basketball-Teams der KSG in der heimischen Brückentorhalle ins Jahr 2020. Kommt vorbei und feuert unsere Teams an!

9:30 Uhr: U12m – BV Hellas Esslingen

11:30 Uhr: U14m – MTV Stuttgart

13:30 Uhr: U12w – BBU 01 Ulm

15:30 Uhr: U18w – VfL Waiblingen

17:30 Uhr: Damen – BV Villingen-Schwenningen

Wir drücken die Daumen für einen gelungenen Start ins Jahr 2020!

Nochmal gekämpft …

Minus vier Punkte unserer Oberliga-Damen von der Vorwoche waren verdaut. Doch die Woche war durch Erkältungen geprägt. Und so ging es am 14.12.2019 in das letzte Spiel 2019 gegen Tübingen praktisch ohne Center – eine Herausforderung. 

Die Gäste zeigten gleich zu Beginn warum sie auf Platz 3 vor diesem Spiel standen. Zwar konnten unsere Damen das ersten Viertel dank zahlreicher Dreier mit 22:15 für sich entscheiden. Doch das zweite Viertel war katastrophal. 0:13 für Tübingen, und die Gerlingerinnen bekamen offensiv keinen Fuß auf den Boden. Ein 3er stoppte zwar den Gästerun, aber das Viertel endete mit 28:36 – leider zu recht.

Das dritte Viertel wurde wieder von den Gästen eingeläutet. 2 Körbe, aber jetzt konterte Gerlingen wieder mit dem nächsten 3er und einem Korb. Dann ging das Spiel hin und her und so blieb es bis zum Ende des Viertels mit 45:50 eng. Nun ging es um die Wurst. Gerlingen gelang tatsächlich der Ausgleich, 55-55. Jetzt war noch eine Minute zu spielen. Tübingen scorte und die KSG hatte – mal wieder – den letzten Wurf. 2 Sekunden, unser Einwurf, Pass, Wurf – daneben – und Gerlingen machte den Gästen ein unverhofftes Weihnachtsgeschenk – 55:57.

Ein super Fight und Comeback. So geht’s jetzt in die Winterpause um Erholung und Regeneration zu tanken – frohe Weihnachten!

Punkte:, Leiner J. (19), Leonhäuser L. (22), Stürner T. (2), Schanz N. (6), Krenkel S. (2), Stürner C. (2), Oexle L.

Spitzen Performance …

Am Samstag, den 07.12.19, stand das letzte Auswärtsspiel des Jahres für die KSG Oberliga-Damen auf dem Plan. Die Woche stand leider wieder unter dem Erkältungsstern, sodass die KSG schauen musste, was die Fitness so bringen würde – die glorreichen 7 fuhren also nach Nürtingen. Diese standen bis dahin punktgleich mit dem 3. und 4. auf dem 2. Platz.

Die Partie begann mal wieder ruppig und es blieb ausgeglichen bis zur sechsen Minute. Dann fanden zwei Körben und zwei Freiwürfe den Weg in den Nürtinger Korb. Gerlingen war vorn, und blieb das auch bis zum Endstand von 20:15. Unsere Mädels starteten mit den ersten Punkten ins zweite Viertel, doch die Gastgeberinnen zeigten, warum sie im Oberhaus standen. 4 Punkte von ihnen – zwei von der KSG und wieder 4 für Nürtingen – der Vorsprung war auf einen Zähler geschmolzen. Ein Korb mit Foul mit einem verwandelten Freiwurf und ein 3er verschaffte unseren Damen wieder Luft. Doch es blieb eng. In der 16. Minute setzte sich Gerlingen wieder auf 12 Punkte ab; aber sieben Punkte in Folge brachten die Gastgeberinnen wieder heran. Der Endstand von 44:38 zur Halbzeit war dann auch gerechtfertigt für das Spiel.

Nach der Pause blieb es eng. Wir trafen 5 unserer 8 Freiwürfe, denn die Schiedsrichter waren sehr konsequent gegenüber der „Krabbel-Defense“ der Nürtingerinnen, aber sie konterten mit 2 3ern und weiteren Körben. So ging das dritte Viertel an Nürtingen, die damit auf 60:58 verkürzten. 

Endspurt – würden die Kräfte reichen? Die ersten Anzeichen waren gegen Ende des dritten Viertel deutlich sichtbar. Unsere Mädels starteten mit 2 Punkten, doch dann überrollte uns Nürtingen mit 4 Körben und einem 3er – 62:68, und Gerlingen war das erste Mal hinten. Nur heute kämpfte das Team weiter, und weiter und weiter. 74:81 in der 39. Minute, doch die KSGlerinnen trafen wieder einen Freiwurf und einen Korb – 77:81 – 40. Minute. Nürtingen legten noch zwei Punkte oben drauf, aber auch unser Team verwandelte einen Freiwurf und noch einen; aber dann war‘s leider vorbei und mit 79:83 mussten unsere Damen wiederwillig die zwei Siegpunkte in der Neckarstadt lassen.

Unsere Mädels haben wieder mal mit viel Herz gespielt, nicht aufgegeben, und Werbung für den Damenbasketball gemacht – SUPER Performance Mädels!

Nächste Woche ist dann das letzte Spiel für 2019. Dazu kommen die Damen aus Tübingen, die vor dem heutigen Spieltag punktgleich mit dem 2. und 4. auf dem 3. Platz standen. Das gibt nochmal einen Knaller zum Jahresende hin, und wir freuen uns auf viel Unterstützung. 

Punkte: Gausepol C. (14), Leiner J. (23), Leonhäuser L. (6), Stürner T. (2), Schanz, N. (10), Hackert A. (17), Stürner C. (7).

Heimspiel

Am Samstag, den 07.12.2019, treten folgende Team in der heimischen Brückentorhalle an:

10 Uhr: U12m – Skizunft Kornwestheim2

12 Uhr: U12w – BSG Basket Ludwigsburg

12 Uhr: U10 – BSG Basket Ludwigsburg

16 Uhr: Herren – BSG Vaihingen-Sachsenheim

Sehr solide …

Drei Spiele in Folge verloren, ein Tal – sehr gefährlich. In dieser Situation kam es am vergangenen Samstag, den 30.11.2019, zum vorletzten Heimspiel unserer Damen dieses Jahr gegen den Letzten der Liga aus Ulm. 

Das Spiel startete vielversprechend. Ein Korb für Gerlingen, einer für die Mädels aus Ulm, erster 3er unserer Mädels, ein Korb für Ulm. Dann folgten 8 Punkte in Folge für die KSG, und wir waren auf einem guten Weg. Es kam noch zu einem ausgeglichenen Restviertel, so dass beim Stand von 19:12 Schluss war. Im zweiten Viertel starteten die Gäste besser – 6 Punkte in Folge. Die Gerlingerinnen mussten etwas tun. Doch es war zäh. Bis zur 15. Minute kamen die Gäste auf 2 Punkte heran. Dann ein Korb mit Foul und einem verwandeltem Freiwurf plus ein 3er für die KSGlerinnen, und die Reise konnte weiter gehen. Der Rest des Viertels war ausgeglichen und endete mit 38:32.

Im dritten Viertel ging‘s ab. Nach dem ersten Korb für die Ulmer und zwei verworfenen Freiwürfen von Gerlingen, erzielten die Gäste noch einen Korb – 38:36. Was würde passieren, wieder ein negativer Wendepunkt im Spiel, wie schon in den letzten drei verlorenen Spielen? Nein! 16:0 – 3 3er – die KSG-Mädels waren wieder voll da. Im restlichen Viertel noch 7:3, und der Endstand mit 51:39 zeigte den Weg. Die KSG startete solide ins letzte Viertel mit 4 Punkten. Und dann kam es zum NBA Moment des Spiels – 1 3er der Gäste – 1 3er von Gerlingen – wieder ein 3er der Ulmer – und noch einer von den KSGlerinnen – zum Schluss noch einer der Gäste – verrückt. Aber das tat dem Ausgang des Spiels keinen Abbruch. 6:4 bis zum Ende und das 77:52 auf der Anzeigetafel war richtig prima.

Sehr solide heute. Das macht neugierig auf das nächste Spiel. Dazu fährt das Team nächsten Samstag nach Nürtingen, die gerade punktgleich mit dem 2. und 4. auf dem 3. Platz stehen.

Punkte: Gausepohl C. (10), Leiner J. (11), Leonhäuser L. (13), Stürner T., Nickl M. (2), Krenkel S., Hackert A. (6), Stürner C. (8), Oexle L. (2), Mieth C. (25).